Gebietstreffen am 17.06.2012 in Spandau

Liebe Freunde,

die Piraten in Spandau halten am 17.06.2012 um 15.00 Uhr im Seniorenklub Südpark, Weverstr. 38, 13595 Berlin ihr erstes Gebietstreffen ab.

Eingeladen sind alle Spandauer Piraten und interessierte Gäste.

Es wird gegrillt, Spandau stellt die Infrastruktur, Gäste müssten eigenes Grillgut mitbringen. Ihr könnt auch Getränke mitbringen oder günstig vom Seniorenklub […]

Neue Crew der PIRATEN in Siemensstadt

Heute hat sich in Siemensstadt die Crew „Faraday 13“ gegründet. Crews sind die kleinste Organisationseinheit der PIRATEN Partei, im Prinzip ein Stammtisch, der sich regelmäßig trifft und politisch im näheren Umfeld (Bezirk, Ortsteil) arbeitet.

Die Crew „Faraday 13“ nimmt hier eine Sonderstellung ein, da sie sich auf der Grenze der Ortsteile Siemensstadt (Spandau) und Charlottenburg Nord […]

#doodlegate – was wirklich geschah

Zusammenfassung eines „bunten Wochenendes“ in Spandau. Jaaahaaa, auch wir können #Gate!

• 11.05.2012 ca. 08:50

Am 11.05.2012 morgens wurde vom Bezirksbeauftragten Emilio Paolini ein Doodle für ein Meinungsbild eingerichtet zur Frage, ob die Spandauer Basis zunächst ein Gebietstreffen (GT) oder eine Gebietsversammlung (GV) abhalten möchte. Das – inzwischen geschlossene – Doodle findet sich unter dieser URL: […]

Wir distanzieren uns

Wir folgen Marinas Aufruf und distanzieren uns als Piraten – ohne Relativierung – von:

  • Rassismus
  • Nationalsozialismus
  • Geschichtsrevisionismus
  • Antisemitismus
  • Islamophobie
  • Homophobie
  • Sexismus

und jedem weiteren Weltbild, das Menschengruppen ausgrenzt oder verachtet, wegen Dingen, für die sie nichts können.

abgelegt in: Spandau

Brief an Spandauer Schulen zum Thema Mediennutzung/Internet

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schulleitungen in Spandau,

zum Thema „Nutzung von Musik, Filmen, Serien und Büchern aus dem Internet“ hat der Börsenverein des Buchhandels die Broschüre:

http://www.boersenverein.de/sixcms/media.php/976/Childnet_Flyer_2011.pdf

als einen Leitfaden für Eltern und Lehrer herausgegeben, welcher leider nicht nur einige Grauzonen kriminalisiert und falsche Ängste schürt, sondern auch einseitig die Interessen […]

Aber ich habe euch doch gewählt!?

Manchmal entstehen Beiträge auch aus Kommentaren. Dieser Beitrag ist ein recycelter Facebook Kommentar. Aber da ich ja – wie bekannt – etwas faul bin und die gleiche Rede schon öfters halten musste, mache ich halt wieder einen Beitrag draus. Los gehts.

Ausgangsthese war das oft gehörte „Ihr müsste das tun, was die Wähler von euch erwarten“. […]

Gesülze und so …

Ich bin von Natur aus ein fauler Mensch. Und weil das so ist, nehme ich mir hier mal die Zeit, um etwas niederzuschreiben, auf das ich dann einfach verweisen kann. Das spart Zeit. In Zukunft.

Es geht mir um das „Gesülze“ wie ich es gerne nenne. Das Gesülze anderer über die PIRATEN. Ihr […]

Spandau bei der Landesmitgliederversammlung der Piratenpartei in Berlin

Am 25. und 26.02.2012 fand die erste Berliner Mitgliederversammlung nach dem Wahlerfolg im September 2011 statt. Die Spandauer Piraten waren mit mindestens fünf Mitgliedern dort vertreten. Emilio Paolini, Bezirksbeauftragter für Spandau und Fraktionsführer der Spandauer BVV Fraktion hielt eine kleine Rede zur politischen Lage in Spandau.

Hier geht’s zur offiziellen Pressemitteilung […]

Spandau beim Bundesparteitag der Piratenpartei in Offenbach

Letztes Wochenende, am 3. und 4. Dezember, war er, der große zweite PIRATEN Bundesparteitag dieses Jahres. Diesmal fand er in Offenbach statt. Es war eine interessante Erfahrung für die dort teilnehmenden Spandauer BVV Fraktionsmitglieder und Piraten.

Es wird fleißig gearbeitet auf dem Bundesparteitag in Offenbach.               Foto: Michael Jespersen

Die […]

Die Finanztrickser – Piraten gegen indirekte Parteienfinanzierung über Mitarbeiter

Den Berliner BVV-Fraktionen der Piraten wurden von Bewerbern im Rahmen des laufenden Einstellungsverfahren für die zu besetzenden Stellen der Fraktionsassistenten unmoralische Angebote unterbreitet. Immer wieder ging es darum, Geldmittel, die der Fraktion von der BVV – und damit vom Steuerzahler – für die Verwaltungsarbeit zur Verfügung gestellt werden, indirekt an die Partei oder die Person weiterzuleiten.

[…]